Grundeinkommen

Ich könnte das jetzt auch verbloggen, aber dazu bin ich möglicherweise noch nicht fähig, es würde einer Recherche bedürfen, zu der ich momentan keine Lust habe und mich bezahlt ja auch keiner dafür. (Cut&Paste und jetzt doch verbloggt)  Ich will aber mal mit einem prinzipiellen Missverständnis aufräumen. Das bedingungslose Grundeinkommen ist keine Steuerfrage. Es ist noch nicht einmal eine Finanzierungsfrage. Es ist einzig alleine eine Macht- und Verteilungsfrage. Wir müssen uns darüber im klaren sein, dass wir weder die Physik betrügen können noch die soziologische Struktur des Menschen ändern werden. Die Finanzierung ist hierbei nur eine Verrechnungseinheit des menschlichen Handels. Es ist ein hyperreelles Konstrukt, das sich historisch so entwickelt hat. Es hat mit der Physik nichts am Hut. Steuern sind hierbei ein Anhängsel dieser Finanzierungsfrage. Aber auch Steuern haben nicht den Zweck ein bedingungsloses Grundeinkommen zu finanzieren.

Steuern sind ein gesellschaftliches Instrument um eine Volkswirtschaft zu steuern. Sie haben eine gänzlich andere Aufgabe. Sie sind nicht dazu da um irgendetwas zu finanzieren, diese Art der Finanzierung betrifft nur diejenigen, die innerhalb einer Volkswirtschaft etwas finanzieren müssen. Das Gesamtsystem als solches kennt hier keine Finanzierung. Das Gesamtsystem als solches ist die Erwirtschaftung aller Güter und Leistungen aus der physikalischen Realität. Wir haben hierbei weder einen zweiten Planeten noch können wir diesen Planeten erweitern. Auch das Staatsgebiet einer BRD liesse sich nur über einen Krieg erweitern, wobei der Nachteil tatsächlich der wäre, dass irgendeinem anderen ein Staatsgebiet weggenommen würde.

Hier ist in der physikalischen Realität nichts aber auch gar nichts erweiterungsfähig. Selbstverständlich konnte im römischen Reich keine Computer gebaut werden. Das allerdings nicht deswegen, weil die physikalische Realität es nicht hergegeben hätte, sondern alleine deswegen, weil nicht genügend Wissen und Erwirtschaftung vorhanden war, um dies zu ermöglichen. Tatsächlich liegen in manch einem Haushalt zur Erzeugung des Lichtstroms im Wohnzimmer ein Anteil Kupfer, welches möglicherweise in der Bronzezeit der Erde abgerungen wurde. Wir alle stehen letztlich auf den Schultern von Riesen. Das Grundeinkommen ist keine Frage der Finanzierung!!!!

Eine Volkswirtschaft ist ein kulturell und sozioökonomisch sehr komplexes Gesamtgebilde, bei dem ich tunlichst willkürlich revolutionäre Eingriffe vermeiden würde. Selbst der erste und zweite Weltkrieg haben das Gesamtgebilde nicht annähernd tangiert. Die Fortentwicklung solcher Gebilde ist schwierig und insofern war das Bismarcksche Sozialsystem eine Revolution. Das Grundeinkommen kann eine ebenso solche Revolution darstellen. Aber bitte nicht auf der Basis, dass man das Gesamtsystem zerstört. Es ist es nicht wert aufgrund einer Idee das Gesamtsystem kaputt zu machen um hinterher lauter Hungerleider zu haben.

Das Grundeinkommen ist bereits finanziert, das einzige was es benötigt ist eine Umstrukturierung des Gesamtsystem, dass jeder das Grundeinkommen bedingungslos erhält. Diese Umstrukturierung kann schrittweise und behutsam erfolgen. Sie könnte möglicherweise auch weltweit erfolgen. Doch lasst uns doch mal klein mit der BRD anfangen.

Translate »